Beobachtungen

Jahr
Monat
von
bis
 

02. Juli 2021

Ahsewiesen: Mitbeobachter B. Beckers & R. Loerbroks

Beobachtete Arten: Löffelente 6 JV auffliegend aus der Kernzone
(Christian Härting)

01. Juli 2021

Wulfesknapp:
Beobachtete Arten: Schwarzstorch 1 nahrungssuchend
(J. Henning, M. Hoffmeier, J. Butterweck)

30. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Rüsselzünsler, Eudonia lacustrata 1 Der kleine Rüsselzünsler saß an der Hauswand. Diese Art erreicht eine Flügelspannweite bis 18 Millimeter. Die Falter fliegen von Mai bis Oktober, je nach Region, im Norden meist etwas später und sind recht häufig. Die Raupen ernähren sich von verschiedenen Moosarten.
(Volkmar Brockhaus)
Neuhauser Weg, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schönbär, Callimorpha dominula 1 In der Vegetation neben der Waldwirtschaftsstraße. Der Schönbär, Callimorpha dominula, ist einer der wenigen Bärenspinner die voll ausgebildete Mundwerkzeuge besitzen und regelmäßig Nektar aufnehmen. Trotz des großen Verbreitungsgebietes treten die hübschen kleinen Falter nur sehr lokal auf. Im Hochsauerland fliegen sie stellenweise in lichten Wäldern und weiten Bachtälern, tagsüber und nachts. Waldgeißblatt, Lonicera spec. 2 Zwei große Pflanzen blühend. Wächst als Liane bis zu 25 Meter lang an Bäumen empor. Das Wald-Geißblatt blüht mit cremeweißen bis gelblichen Blüten, die einen süßen Duft verbreiten.
(Volkmar Brockhaus)
K33, Möhnesee: Im eigenen Garten und im Umfeld dieses Gartens singt ausdauernd bis gegen 11 Uhr eine Klappergrasmücke.

Beobachtete Arten: Klappergrasmücke 1 M singend
(Helmut Abeler)
Woeste:
Beobachtete Arten: Bachstelze ≈ 5 Für die jungen Bachstelzen sind die in der schlammigen Pfütze liegenden Wasserbüffel ein willkommener Futterplatz
(Henning Vierhaus)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Löffelente 1 W9 JV - ein Weibchen führt 9 kleine pulli Waldwasserläufer 9 Bruchwasserläufer 6 Silberreiher 1
(Birgit Beckers)

29. Juni 2021

Arnsberg:
Beobachtete Arten: Tagpfauenauge ≈ 50 Raupen Über fünfzig Raupen an Brennnesseln fressend, überwiegend im letzten Larvenstadium. Da dürfen wir uns auf hoffentlich viele Falter freuen. Bei uns ernähren sich die Raupen fast ausschließlich von der Großen Brennnessel (Urtica dioica). Nach insgesamt etwa drei bis vier Wochen sind die Raupen ausgewachsen und tief schwarz mit weißen Punkten. Sie zerstreuen sich, um sich an vertrockneten Stängeln oder ähnlichem in Stürzpuppen zu verwandeln, aus denen dann nach etwa zwei Wochen die Falter schlüpfen.
(Volkmar Brockhaus)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Bluthänfling 1 M ruhend Nahe dem Eingang des Golfplatzes sitzt ein Bluthänfling auf dem Boden vor einer Esche.
(Helmut Abeler)

28. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Pillenkäfer, Byrrhus pilula 1 Käfer an der Hauswand hochlaufend. Die 7 bis 9 mm großen Käfer findet man typischerweise im Moos oder auf Waldwegen in allen Höhenlagen. Moos ist die Wirts- und Futterpflanze der Käfer. Die ausgewachsenen unauffälligen Käfer bewegen sich gewöhnlich sehr langsam, wenn sie sich bedroht fühlen, können sie sich totstellen und sehen, da sie ihre Körperanhänge (Beine, Fühler und Kopf) fast nahtlos anziehen können, in dieser Haltung einer Pille sehr ähnlich, worin auch der lateinische (= pilula) und der deutsche Name ihren Ursprung haben.
(Volkmar Brockhaus)
Neuhaus, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Grasglucke oder Trinkerin (Euthrix potatoria) 1 Raupe auf dem Wald-Wirtschaftsweg an der Heve unterwegs. Die Grasglucke ist ein Nachtfalter aus der Familie der Glucken (Lasiocampidae). Die Raupen werden ca. 75 Millimeter lang und sind mit ihrer bunten Färbung unverwechselbar.
(Volkmar Brockhaus)
Möhnesee:
Beobachtete Arten: Admiral 1 Imagines Auf dem Wald-Wirtschaftsweg bei Neuhaus an der Heve an der Erde saugend. Des Weiteren mehrere Kleine Füchse und ein Tagpfauenauge. Bereits am Samstag konnte ich einen Admiral im Giesmecketal kurz beobachten
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schenkelkäfer, Oedemera spec. 2 Zwei Exemplare beim Blütenbesuch an Jakobs-Greiskraut. Kennzeichnend für diese Käfer sind die metallisch grün glänzenden, längsgerippten Flügeldecken, die auseinanderklaffen und nach hinten schmaler werden. Nur männliche Tiere sind durch keulenförmig verdickte Hinterschenkel charakterisiert. Die lebhaften, aufmerksamen Käfer sind an Waldrändern oder auf Wiesen etwa von Mai bis Juli recht häufig auf Blüten zu finden von deren Blütenpollen und Nektar sie sich ernähren
(Volkmar Brockhaus)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Silberreiher 1 Graureiher 4 Graugans 56 Kanadagans 13 Nilgans 4 Stockente 21 JV64 9 kleine Küken Schnatterente 5 Krickente 1 Reiherente 8 M5 W Blässhuhn ≥ 7 Kormoran 3 Weißstorch 2 Lachmöwe ≈ 50 Immer wieder kleine Trupps nach Westen durchfliegend Kiebitz 13 Flussregenpfeifer 7 adulte; keine Jungvögel gesehen. 2 Paare balzen sehr intensiv Bruchwasserläufer 4 Waldwasserläufer 5 Rotmilan 1 Gelbspötter 1
(Christopher Husband)

27. Juni 2021

Pöppelsche bei Eikeloh: Bei einer gut besuchten ABU Exkursion im Gebiet u.a. folgende Beobachtungen. Mitbeobachter P. Salm, J. Kröll u.v.m.

Beobachtete Arten: Schwarzstorch Kreisend über dem Gebiet Wiesenweihe 1 M jagend Heidegrashüpfer
(Christian Härting)
L736, Hamm:
Beobachtete Arten: Weißstorch 2 JV Hamm-Haaren: Auf dem Horst des vor 2 Jahren von Amprion an der Lippestraße errichteten Storchennestes sind diesjährig zwei Jungstörche zu beobachten.
(Heinz Meermeyer)
Beckum:
Beobachtete Arten: Schwarzstorch 1 auffliegen und flach nach Westen abfliegend
(Michael Pieper)

26. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Rosenkäfer, Oxythyrea funesta 1 An der Blüte einer Ackerkratzdistel fressend. Die Käfer werden 8 bis 12 Millimeter lang. Meine erste Beobachtung im Gebiet. Die Tiere leben in Wärmegebieten, vor allem in Nordafrika und dem restlichen Mittelmeerraum, östlich bis Transkaukasien auf Steppenheiden und Kalkböden. Auch kommt die Art in der Nähe von Waldrändern und blütenreichen Wiesen vor. Bis vor einiger Zeit war sie sehr selten nur in Südwestdeutschland zu finden, es gibt jedoch (vermutlich im Zuge der Klimaerwärmung) deutliche Ausbreitungstendenzen. Mittlerweile kann die Art regelmäßig z. B. in Bayern oder auch in Sachsen beobachtet werden, stellenweise sogar häufig. Die Tiere fliegen von Mai bis Juli.
(Volkmar Brockhaus)

25. Juni 2021

Sichterweg, Lippetal:
Beobachtete Arten: Schlehen-Bürstenspinner (Orgyia antiqua) Neuntöter 2 M adult Dorngrasmücke 2 M singend Goldammer < 4 singend
(Nicole Schürmann)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Bruchwasserläufer 5 Waldwasserläufer 4 Löffelente 1 M Krickente 1 M1 W Flussregenpfeifer 3 JV≥ 5 - die ersten drei Küken sind geschlüpft
(Birgit Beckers)

24. Juni 2021

Zachariassee:
Beobachtete Arten: Mittelsäger 2 W rastend Baumfalke 1 M1 W jagend Blässgans 1 schwimmend
(Holger Priebe)

23. Juni 2021

Kleiberg / Büecke:
Beobachtete Arten: Uhu 2 JV≥ 1 Brutnachweis Mindestens ein Altvogel mit zwei flüggen Jungvögeln
(Jörn Kröll)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Star ≈ 60 auffliegend Auf einer Weide am Frankenufer ca. 60 Stare immer wieder auffliegend und sich zur Nahrungssuche setzend Rotmilan ≈ 2 In der Feldflur nahe dem Völlinghauser Schloss 1 Rotmilan kreisend, der andere sitzt rufend in einer Esche
(Helmut Abeler)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 1 W4 JV schwimmend Im Auengebiet ein Höckerschwan mit vier Jungen
(Helmut Abeler)

22. Juni 2021

Winkel:
Beobachtete Arten: Reiherente 2 M1 W nahrungssuchend Hausrotschwanz 1 M Sumpfrohrsänger 5 Dorngrasmücke 4 Kuckuck 2 Blässhuhn 2
(Ulrich Kuhls)

21. Juni 2021

Möhnesee:
Beobachtete Arten: Käfer = 1 Glattschieniger Pinselkäfer auf Gierschdolde;
(Ralf Neuheuser)

20. Juni 2021

Anröchte:
Beobachtete Arten: Bienen-Ragwurz 76-25 qm Mesotrophes Grünland auf Vertragsnaturschutzfläche nach langjähriger Ackernutzung (Halbtrockenrasen in Entwicklung)
(Franz-Ferdinand Gröblinghoff)

18. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Randwanze, Enoplops scapha 1 An Greiskraut fand ich eine Randwanze, Enoplops scapha. Die adulten Wanzen werden 11 bis 13 Millimeter lang. Sie kommt in Deutschland überall vor und ist südlich der Mittelgebirgsschwelle nicht selten, im nördlichen Tiefland aber nur vereinzelt dokumentiert.
(Volkmar Brockhaus)
Lippetal:
Beobachtete Arten: Rehe 4 Ricke mit 3 Kitze Jagdfasan 1 W5 JV nahrungssuchend
(Werner Konrad Suermann)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Baumfalke 1
(Birgit Beckers)

17. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Kornrade 1 unbeständig Seit ein paar Tagen blüht im Naturgarten eine Kornrade. Anfangs hielt ich sie von weitem für einen Storchschnabel aber bei näherer Betrachtung war klar, es ist eine Kornrade. Da ich sie nicht gesät habe, melde ich die Beobachtung.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Bruchwasserläufer 2
(Birgit Beckers)

16. Juni 2021

Ahlen: Heute konnte ich an der Lippe erstmals einen Gebänderten Pinselkäfer fotografieren.

Beobachtete Arten: Gebänderten Pinselkäfer 1
(Heidemarie Stücke)
Mester-Godert-Weg, Soest:
Beobachtete Arten: Waldlaubsänger singend (zum ersten Mal seit wir hier wohnen - über 10 Jahre - ein Waldlaubsänger)
(Margret Bunzel-Drüke)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Kranich 2 auffliegend nach Angriffen von 2 Kiebitzen Abflug 6:35 Richtung Norden Waldwasserläufer 6 nahrungssuchend Feldhase 1 er wurde nicht geduldet
(Werner Konrad Suermann)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Löffelente 3 M1 W Krickente 1 M Reiherente 11 M3 W Schnatterente 2 M Großer Brachvogel 4 Kiebitz 8 JV48 - der Zwischenzug der Kiebitze hat begonnen; vier Paare führen noch insgesamt mindestens 8 Jungvögel in unterschiedlichem Alter Waldwasserläufer 7 Flussregenpfeifer ≥ 6
(Birgit Beckers)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Zwergtaucher 1 Graureiher 7 Graugans 19 JV43 Kanadagans 9 JV13 Stockente 13 JV39 Schnatterente 5 M3 W Löffelente 2 M Reiherente 7 M3 W Blässhuhn ≥ 15 Weißstorch 2 Lachmöwe ≥ 40 Kiebitz 37 Flussregenpfeifer ≥ 4 Großer Brachvogel 5 anscheinend Familienverband Höckerschwan 2 Nilgans 1 Rotmilan 1 Mäusebussard 2
(Christopher Husband)

15. Juni 2021

Dorfstraße, Rüthen:
Beobachtete Arten: Steinkauz 1 auffliegend bemerkenswert in dieser höhenlage Grauammer 2 M singend Hohltaube 15 schwarm mit jungvögeln Turteltaube 2 Bienen-Ragwurz 2 am pöppelschedamm
(bernd stemmer)

14. Juni 2021

K5, Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Pantherspanner oder Gelber Fleckenspanner (Pseudopanthera macularia) 1 Falter an den Blüten der Magerwiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare) Nektar saugend. Tagpfauenauge 1 Imagines Aurorafalter 1 Imagines
(Volkmar Brockhaus)
Schloßstraße, Hamm:
Beobachtete Arten: Weißstorch 4 JV In zwei Horsten der Weißstörche auf dem Schloss Heessen sind bereits Storchenküken zu sehen.
(Heinz Meermeyer)

13. Juni 2021

Lippestraße, Welver:
Beobachtete Arten: Weißstorch 1 M1 W2 JV Brutpaar/e 1 Jungvogel mit ca. 300 Gramm Gewicht tot unterm Nest am 12.6.2021 aufgefunden. Das verbliebene Küken ist offensichtlich wohlauf
(Sabine Zyber, Uwe Böttcher)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Rotschenkel 1 Waldwasserläufer 3 Löffelente 2 M
(Birgit Beckers)
Hacheney, Welver:
Beobachtete Arten: Weißstorch 2 JV besetzte/r Horst/e Nateln: Aus den zwei Eiern vom Horst auf dem Hochspannungsmasten sind im neuen Storchennest gegenüber zwei Storchenküken geschlüpft.
(Heinz Meermeyer)
Bovenmersch:
Beobachtete Arten: Kiebitz 11 davon 4 diesjährig Blässhuhn 2 JV2 Nilgans 5 Stockente 3 M Reiherente 1 M
(Christian Härting)
Goldsteins Mersch / Anepoth:
Beobachtete Arten: Blässhuhn 8 Flussuferläufer 4 Waldwasserläufer 6 Graureiher 1 Höckerschwan 2 Stockente 11 JV15 Kanadagans 30 JV26 Nilgans 7 JV2
(Christian Härting)

12. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Distelrüssler Larinus spec. 1 Heute Abend im Garten ein Distelrüssler an einer Ackerkratzdistel, Cirsium arvensis, in der Nähe einer Blattlauskolonie, Larinus planus. Man beobachtet die Käfer gewöhnlich von Mai bis August. Die Larven entwickeln sich in den Blütenköpfen verschiedener Korbblütler (Asteraceaea), insbesondere in Kratzdisteln (Cirsium). In Mitteleuropa kommt die Art südlich der Mainlinie häufig vor, am Nordrand der Mittelgebirge ist sie selten.
(Volkmar Brockhaus)
Randweg, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Gemeine Becherjungfer ≈ 100 Imagines Auf dem Randweg entlang des Hevesees viele Schlanklibellen auf mehreren hundert Metern Länge, fast ausschließlich Männchen, nur wenige Weibchen, ein Tandem. Vermutlich Enallagma cyathigerum. Eintagsfliege 1 Ein Exemplar auf dem Boden des Wirtschaftsweges
(Volkmar Brockhaus)

11. Juni 2021

B229, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Plattbauch 1 Imagines Neben einem großen Wirtschaftsweg im Wannetal saß eine frische weibliche Plattbauch-Libelle auf ihrem Ansitzplatz. Ab und zu flog sie auf um Beute zu machen, später umkreiste sie mich manchmal, um danach wieder zu ihrer Warte zurückzukehren. Die Weibchen haben, wie auf dem Bild zu sehen, einen zunächst gelbbraunen, später oliv- und zuletzt dunkelbraunen Hinterleib, bei dem auf den Seiten deutliche gelbe Flecken zu sehen sind, die im Alter nicht verblassen. Der restliche Körper ist überwiegend dunkelbraun gefärbt.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Großer Brachvogel nahrungssuchend Feldlerche 5 nahrungssuchend
(Werner Konrad Suermann)

10. Juni 2021

Am Roden, Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Nilgans 1 M1 W4 JV nahrungssuchend Am Sorpesee konnten wir eine kleine Nilgansfamilie längere Zeit beobachten, als die Elterntiere mit ihren vier Jungen auf einer Wiese am See ästen. Das größere Männchen behielt mich dabei stets im Blick, war sehr aufmerksam, zuletzt hatten wir gerade einmal etwa zwei Meter Abstand, ehe sich die Familie wieder zurückzog. Wacholderdrossel 1 futtertragend Auf Futtersuche nahe den Nilgänsen. Bachstelze 1 JV immatur Ein Jungvogel nahe bei den Nilgänsen auf Futtersuche. Später kam kurz ein adultes Tier vorbei.
(Volkmar Brockhaus)