Beobachtungen

Jahr
Monat
von
bis
 

21. Mai 2024

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Bluthänfling 1 M1 W
(Ulrich Kuhls)
Liethe, Welver:
Beobachtete Arten: Ampedus elegantulus 2 Ampedus elegantulus, in Deutschland vom Aussterben bedrohte Art (RL 1).
(Michael Kunde)
Woeste - SO-Teil:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 10 Graugans 15 Kanadagans 6 Nilgans 10 Stockente ≥ 10 Schnatterente 11 Löffelente 2 M1 W Krickente 1 M Knäkente 2 M Reiherente 9 Kormoran 6 Silberreiher 5 Graureiher 4 Rohrweihe 1 M Lachmöwe 6 Kuckuck 1 M1 W Wiesenschafstelze 3 M Star < 80 Schwarzkehlchen 2 M
(Christopher Husband)

20. Mai 2024

Straße ohne Straßennamen, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Hummel-Waldschwebfliege, Volucella bombylans 1 Die große Hummel-Waldschwebfliege saß zusammen mit einigen Fliegen auf einem frischen Kothaufen und saugte daran, wobei sie ihren langen Saugrüssel tief in das weiche organische Material hineinsteckte. Darin sind unter anderem Mineralstoffe enthalten. Die Imagines können mit ihren Saugrüsseln nur flüssige Nahrung aufnehmen. In feuchten Kothaufen finden sie wichtige Nährstoffe. Dazu gesellten sich einige Wegschnecken. Bisher habe ich ein solches Verhalten dieser Schwebfliege noch nicht beobachten können, in aller Regel ernähren sie sich von Pflanzennektar.
(Volkmar Brockhaus)
Erley, Warstein:
Beobachtete Arten: Mittelspecht 1 Wasseramsel 1 Neuntöter 1 M
(Margret Bunzel-Drüke & Olaf Zimball)
Lippetal: Nachmittags um kurz nach 17:00 Uhr überflog ein Trupp aus 10 Bienenfressern Oestinghausen in nordöstliche Richtung (A. Müller)

Beobachtete Arten: Bienenfresser = 10 ziehend
(A. Müller)
Büecker Weg, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Beinwell, Symphytum spec. Ein sehr großer Beinwell-Bestand neben dem Solarpark, Kleibergseite. Zur Zeit blühen alle Pflanzen. Admiral 1 Imagines In diesen Zeiten freue ich mich riesig über jeden Schmetterling. Heute konnte ich einen schönen Admiralfalter in der Randvegetation des Solarparks nahe dem Beinwell-Bestand beobachten und fotografieren.
(Volkmar Brockhaus)

19. Mai 2024

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schmeissfliegenart, Pollenia spec. 1 Eine große Fliege aus der artenreichen Familie der Schmeißfliegen. Fliegen der Gattung Pollenia lassen sich meistens nicht anhand eines Fotos bestimmen. Diese Fliegen gehören zu den am frühesten im Jahr zu findenden Arten, oft auch an milden Wintertagen. Das liegt daran, dass bei dieser Gattung die Imagines überwintern. Eintagsfliege, Ephemeroptera spec. 1 Im Garten. Eine recht kleine Fliege aus der großen Familie der Eintagsfliegen. Im Erwachsenenstadium nehmen die Tiere keinerlei Nahrung mehr auf. Auffällig sind die großen Facettenaugen, die bei den Männchen vieler Arten als Doppelaugen oder sogenannten Turbanaugen ausgebildet sind. Schwarzblaue Blattwespe, Arge spec. 1 Ein Männchen. Es gibt mehrere Arten mit rein schwarzen Männchen. Graugrüner Schenkelkäfer, Oedemera virescens 1 An der Hauswand. Die grünmetallisch schillernden Käfer werden bis zu 11 Millimeter lang. Die Imagines sitzen häufig auf Blüten und ernähren sich von den Pollen. Grünlicher Scheinbockkäfer, Oedemera lurida 2 Zwei Tiere einträchtig auf einer Gänseblümchen-Blüte Pollen fressend. Diese Art ist etwas kleiner als die vorherige, die Tiere werden bis etwa 7 mm lang. Sie ernähren sich von Pollen und Nektar.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Springspinne, Salticidae 1 An der Wand hatte eine nur wenige Millimeter große Springspinne eine dort ruhende Eintagsfliege überwältigt. Ihren Namen verdankt diese Spinnenfamilie ihrer Jagdstrategie. So lauern Springspinnen am Boden oder an Hauswänden auf ihre Beute und springen sie an. Nach einer früheren Beobachtung kann es auch sein, dass die Spinne sich lediglich anschleicht und die Fliege ohne Sprung überwältigt. Springspinnen haben unter anderem einen hoch entwickelten Sehsinn.
(Volkmar Brockhaus)
L795, Lippetal:
Beobachtete Arten: Schwarzkehlchen 1 M1 W Wiesenschafstelze 1 Sumpfrohrsänger 1
(Hans Georg Heine)

18. Mai 2024

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 4 Graugans 55 Kanadagans 6 Rostgans 2 Nilgans 1 W5 JV Stockente 14 M7 W32 JV Schnatterente 38 M9 W Löffelente 3 M Reiherente 3 M Haubentaucher 2 Kormoran 7 Silberreiher 6 Graureiher 6 Weißstorch 11 7 Adulte und 4 Jungvögel Rotmilan 2 Blässhuhn 28 Kiebitz 8 Eisvogel 2 Neuntöter 3 M
(Christopher Husband)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 2 Graugans ≥ 90 Kanadagans 54 Brandgans 4 Nilgans 35 Stockente ≥ 80 Schnatterente ≥ 26 Löffelente 7 M4 W Krickente 1 M Knäkente 1 M Reiherente 14 M9 W Kormoran 3 Silberreiher 4 Graureiher 4 Rotmilan 1 Rohrweihe 2 M2 W Wespenbussard 1 Mäusebussard 9 Flussregenpfeifer ≥ 5 Bruchwasserläufer 2 Kuckuck ≥ 4 Nachtigall 12 singend Gelbspötter 1 Feldschwirl 1
(Christopher Husband)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Neuntöter 1 M
(Helmut baumert)

17. Mai 2024

Am Hellefelder Bach, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Gefleckter Halsbock, Anoplodera sexguttata 1 Ein seltener kleiner Bockkäfer in der Randvegetation, er wird nur 7 bis 12 mm groß. Recht scheu, ich konnte lediglich zwei Fotos machen, ehe er abflog. Bei uns ist er eine zurückgehende, jetzt schon seltene, wärmeliebende Art windgeschützter Täler in niederen Gebirgslagen. Für mich meine erste Begegnung. Lederwanze, Coreus marginatus ≥ 30 Zahlreiche Lederwanzen in der Randvegetation, teilweise in Kopula. Eine recht große, bis zu 16 mm lange Randwanzenart die in der Färbung an altes Leder erinnert. Enoplops scapha 1 Wesentlich seltener ist Enoplops scapha, ebenfalls eine Randwanzenart, sie bleibt etwas kleiner als die Lederwanze. Sie ist südlich der Mittelgebirge nicht selten, im nördlichen Tiefland aber nur vereinzelt dokumentiert, hier im Arnsberger Wald ist die Art des Öfteren zu finden. Gemeine Strauchschrecke, Pholidoptera griseoaptera 1 Eine kleine, etwa 10 mm lange Nymphe in der Randvegetation. Sehr aufmerksam, drehte sich beim Fotografieren oft mit. Die erwachsenen Tiere erreichen eine Körperlänge bis zu 20 Millimetern. Distelschildkäfer, Cassida rubiginosa 1 Ein kleiner, aufgrund seiner Färbung gut getarnter Schildkäfer, den man schnell übersehen kann. Bei Gefahr zieht er seine kurzen Antennen blitzschnell ein. Rebenstecher, Byctiscus betulae 1 Fantastisch glänzende Farben zeigt uns der etwa 5 bis 7 mm große Rebenstecher oder Rebstecher, mancherorts auch als Zigarrenwickler bekannt. Er gehört zur Familie der Blattroller und erinnert mit seinem Aussehen an einen Rüsselkäfer mit dem er eng verwandt ist.
(Volkmar Brockhaus)
L747, Soest:
Beobachtete Arten: Aurorafalter 42-5 Individuen Imagines
(Werner Konrad Suermann)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Wickler, Tortricida spec. 1 Ein hübscher kleiner Falter mit einer Flügelspannweite bis 18 Millimeter. Es gibt mehrere Arten die sich sehr ähnlich sehen und schwierig zu bestimmen sind.
(Volkmar Brockhaus)
Klostermersch: Revierkartierung gestern (16.06) und heute im Norden des Schutzgebietes

Beobachtete Arten: Höckerschwan 19 darunter ein Weibchen mit 5 Jungvögeln Nilgans 6 Kormoran 6 nach Osten überfliegend Silberreiher 5 nach Westen überfliegend Graureiher 7 überfliegend Schwarzstorch 1 K2 (im 2. Kalenderjahr) Rotmilan 1 Wespenbussard 2 nach Nordosten überfliegend Turmfalke 1 M Pirol 1 M singend Neuntöter 13 Reviere Nachtigall 7 Reviere
(Christopher Husband)

16. Mai 2024

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Bachstelze 3 JV 3 junge Bachstelzen wollen gefüttert werden.
(Rainer Hüning)
Klostermersch: Revierkartierung im Süden des Schutzgebietes

Beobachtete Arten: Höckerschwan 29 davon 5 pulli Kanadagans 8 Graugans 24 Nilgans 7 Schnatterente 25 Stockente 52 davon 5 pulli Knäkente 4 M Löffelente 1 M Reiherente 28 Kormoran 5 Silberreiher 2 Graureiher 2 Weißstorch 4 ad. Schwarzstorch 1 Nahrung suchend Wespenbussard 1 Rotmilan 1 Mäusebussard 2 Turmfalke 1 Teichhuhn 3 Blässhuhn 19 Kiebitz 2 zeitweise balzend Flussregenpfeifer 1 Lachmöwe 3 Hohltaube 2 Kuckuck 3 Eisvogel 2 Neuntöter 14 M8 W Wiesenschafstelze 2 Stieglitz (Distelfink) 4 Rotfuchs 1 Eichhorn 2
(Margret Bunzel-Drüke & Olaf Zimball)

15. Mai 2024

Am Hellefelder Bach, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Plattbauch 1 Imagines Neben dem Waldweg auf dürren Zweigen sitzend und ab und zu zum Jagen auffliegend. Eine attraktive Segellibelle, im Bild ein junges Weibchen. Die Tiere erreichen eine Flügelspannweite bis zu 80mm. Die Weibchen haben einen zunächst gelbbraunen, später oliv- und zuletzt dunkelbraunen Hinterleib, bei dem auf den Seiten deutliche gelbe Flecken zu sehen sind, die im Alter nicht verblassen. Geringelte Mordwanze, Rhynocoris annulatus 1 In der Randvegetation auf einem Blatt sitzend. Eine optisch sehr attraktive, auffällig schwarz-rot gezeichnete Art aus der Familie der Raubwanzen. Sie sind gute Flieger. Die Tiere ernähren sich ausschließlich jagend von anderen Insekten die oft größer sind als sie selbst. Gammaeule, Autographa gamma 1 Ein Falter in der Randvegetation.
(Volkmar Brockhaus)

14. Mai 2024

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Kuckuck
(Rainer Hüning)
Disselmersch: Mitbeobachter Ulrich Kuhls

Beobachtete Arten: Höckerschwan 4 Graugans 86 viele Jungvögel Nilgans 6 Weibchen mit 5 Gösseln Stockente 63 Schnatterente 22 Krickente 1 M1 W Kormoran 4 Haubentaucher 5 Silberreiher 8 Graureiher 3 Eisvogel 1 Neuntöter 2 M
(Christopher Husband)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Blässgans 2 K2 (im 2. Kalenderjahr) Graugans ≥ 260 zahlreiche Familiengruppen Kanadagans ≥ 42 vier Familiengruppen Brandgans 2 Nilgans 42 plus 5 Gösseln Stockente ≥ 120 Schnatterente 64 Löffelente 8 M4 W Krickente 1 M Knäkente 4 M Reiherente 12 M7 W Kormoran 2 Rohrweihe 2 M2 W Flussregenpfeifer 8 Kampfläufer 6 W Bruchwasserläufer 34 Grünschenkel 2 Silberreiher 3 Graureiher 5 Kuckuck 4 M
(Christopher Husband)
Rüthen:
Beobachtete Arten: Grauammer 1 M1 W Paar/e Kopulation und Nestbau
(Michael Pieper)
Rüthen:
Beobachtete Arten: Grauammer 1 M singend auf Brachfläche
(Michael Pieper)
Rüthen:
Beobachtete Arten: Wiesenweihe 1 M nahrungssuchend
(Michael Pieper)
Rüthen:
Beobachtete Arten: Schwalbenschwanz 2 Imagines nahrungssuchend an Klee auf Brachfläche
(Michael Pieper)
Winkel:
Beobachtete Arten: Mönchsgrasmücke 1 rufend Gartengrasmücke 1 rufend Dorngrasmücke 2 rufend Zilpzalp 2 rufend Amsel 4 rufend Kuckuck 2 rufend Nachtigall 3 rufend Stockente 7 M2 W Stockente 1 W2 JV Schnatterente 2 M Reiherente 8 M1 W Höckerschwan 1 M1 W Blässhuhn 3 Eichelhäher 1
(Ulrich Kuhls)

13. Mai 2024

Erwitter Str., Lippstadt: Lief auf dem Dach der Firma Brülle & Schmeltzer hin und her und schien etwas zu suchen.

Beobachtete Arten: Austernfischer 1 nahrungssuchend
(Michael Kusmann)
K32, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Maikäfer, Melolontha spec. 1 Meine Frau bemerkte den fliegenden großen Maikäfer als er mit tiefem Brummton langsam an uns vorbeiflog und in den hohen Büschen verschwand.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen: Alle Sichtungen erfolgten am "Polder" vor der Beobachtungshütte am Berwicker Weg. Mitbeobachter Ulrich Kuhls

Beobachtete Arten: Höckerschwan 10 Graugans ≥ 260 Kanadagans ≤ 60 Brandgans 8 Rostgans 2 M1 W Nilgans 38 Stockente ≥ 90 Schnatterente 52 Löffelente 12 M4 W Krickente 1 M Knäkente 4 M Reiherente 16 M12 W Kormoran 3 Silberreiher 6 Graureiher 4 Weißstorch 11 Schwarzmilan 1 Rohrweihe 2 M1 W 1 altes Männchen und 1 immatures Männchen Turmfalke 1 M Flussregenpfeifer 7 M2 W Kampfläufer 4 W Sichelstrandläufer 2 Temminckstrandläufer 2 Bruchwasserläufer 62 Flussuferläufer 1 Grünschenkel 1 Bekassine 1 Lachmöwe 38 Steppenmöwe 2 1 x K2, 1 x K3 Kuckuck 3 M3 W Wiesenschafstelze 3
(Christopher Husband)
Clemens-August-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Wanderratte, Rattus norvegicus 1 Heute Nachmittag konnten wir eine junge Wanderratte auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachten, wie sie auf dem Bürgersteig entlanglief. Dann stoppte sie und begann die viel befahrene Straße zu überqueren, wenn ein Auto kam, blieb sie stehen und wartete es ab, dann rannte sie weiter auf unsere Straßenseite zum Bürgersteig, ich stand neben dem Wagen und versuchte sie zu fotografieren, sie war schnell, schaute kurz hinter einem Reifen hervor und lief dann zu ihrem Bau, der wahrscheinlich in der Bepflanzung eines Stadtbaums ist und verschwand.
(Volkmar Brockhaus)
Möhnesee:
Beobachtete Arten: Kuckuck rufend
(Volker Rechlitz)
Ahsewiesen: zu der Meldung von Chris Husband

Beobachtete Arten: Temminckstrandläufer 2 Steppenmöwe 2 Brandgans 8 Feldhase 1 Übergang Winter zu Sommerfell gut im Gesicht zu erkennen
(Ulrich Kuhls)

12. Mai 2024

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Bachstelze Brandgans Plattbauch Gebänderte Prachtlibelle Rohrweihe
(Rainer Hüning)
Haarweg, Werl:
Beobachtete Arten: Mehlschwalbe ≤ 20 adult Mindestens 7 Nester an einer Hauswand im Bau. Rauchschwalbe 2 M2 W≈ 5 Gelege 2 besetzte Nester sicher im Stallgebäude weitere vermutliche Nester in Nachbargebäude Haussperling ≈ 40 Nestbau Kolonien unter Solarpaneelen auf zwei Stallgebäuden. Eine kleinere Gruppe im Stallgebäude, teils Rauchschwalbennester nutzend. Hausrotschwanz 1 M1 W Brutpaar/e
(Martin Schemm)
Enser See: Im Rahmen der Wasservogelzählung. Mitbeobachter: Johannna Dülberg

Beobachtete Arten: Höckerschwan 3 M1 W 1 x Nest Graugans 1 Kanadagans 10 Nilgans 1 Stockente 6 M Reiherente 3 M3 W Graureiher 1 Schwarzstorch 2 kreisend Kormoran 3 Blässhuhn 1 Rotmilan 1 kreisend Mäusebussard 1 kreisend Eisvogel 1 Bachstelze 1
(Matthias Baule)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 15 Graugans ≥ 180 Kanadagans 36 Brandgans 8 Nilgans 29 Stockente ≥ 150 Schnatterente 18 Löffelente 8 M3 W Reiherente 4 M4 W Zwergtaucher 4 Kormoran 5 Silberreiher 4 Graureiher 6 Rotmilan 3 Rohrweihe 1 M1 W Flussregenpfeifer 8 Kampfläufer 2 Bruchwasserläufer 68 Rotschenkel 1 Dunkler Wasserläufer 1 Grünschenkel 1 Regenbrachvogel 3 Lachmöwe 6 Heringsmöwe 1 Kuckuck 3 M Braunkehlchen 4 Schwarzkehlchen 1 M1 W Neuntöter 7 M4 W
(Christopher Husband)
Ruhrufer, Wickede (Ruhr):
Beobachtete Arten: Weißwangengans = 1 schwimmend Eisvogel = 1 fliegend Zwergtaucher = 1
(Martin Schemm)
Zum Beringhof, Wickede (Ruhr):
Beobachtete Arten: Weißstorch 1 M1 W2 JV Brutnachweis
(Martin Schemm)

11. Mai 2024

Rumbecker Höhe, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Gewöhnliche Akelei angesalbt Eine einzelne Pflanze auf einer kleine Brachfläche im Stadtteil. Sehr schön anzuschauen mit ihren rosafarbenen Blüten. In aller Regel sind die Blüten überwiegend blau gefärbt; gelegentlich treten jedoch auch bei der Wildform weiße, oder so wie auf dem Foto rosafarbene bis rotviolette oder blaue Blüten mit weißem Rand auf. Gestern konnten wir im Arnsberger Wald die "typische " Blütenfarbe blau bewundern, gleich daneben wieder eine rosafarbige Variante die man im Arnsberger Wald des Öfteren finden kann.
(Volkmar Brockhaus)

10. Mai 2024

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schlammfliege, Sialis spec. 1 An der Hauswand sitzend. Da die Tiere nur ungern fliegen, bleiben sie in der Nähe ihrer Larvengewässer. Der Hellefelder Bach ist etwa 100 m Luftlinie entfernt, das ist schon ziemlich weit für eine Schlammfliege. Die Gesamtentwicklung der Art dauert etwa zwei Jahre, manchmal auch nur ein Jahr.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Jakobskrautbär, Tyria jacobaeae ≥ 5 Jetzt fliegen die ersten Bärchen wieder im Naturgarten. Die hübschen Falter erreichen eine Flügelspannweite von 32 bis 45 Millimetern. Momentan bin ich fast ausschließlich im Makrobereich unterwegs, da mein großes Tele seit Wochen zur Reparatur ist, daher möchte ich an dieser Stelle sehr gern meine Fotokollegen von der Beobachtungshütte in den Ahsewiesen herzlich grüßen, bis demnächst !
(Volkmar Brockhaus)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 5 Graugans 46 Kanadagans 9 Rostgans 1 M1 W Nilgans 36 Stockente 24 Schnatterente 1 M1 W Knäkente 1 W Haubentaucher 4 Kormoran 4 Silberreiher 9 Graureiher 4 Rotmilan 1 Wespenbussard 1 nach Nordosten durchziehend Blässhuhn 26 Lachmöwe 5 Eisvogel 1 Neuntöter 2 M Nachtigall 1
(Christopher Husband)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 14 Graugans ≥ 130 Kanadagans 22 Brandgans 3 Nilgans 24 Stockente ≥ 100 Schnatterente 18 Löffelente 14 M5 W Reiherente 8 M2 W Zwergtaucher 4 Haubentaucher 2 Silberreiher 1 Graureiher 6 Schwarzstorch 1 K2 (im 2. Kalenderjahr) Weißstorch 12 Rotmilan 1 Sperber 1 Kampfläufer 2 W Bruchwasserläufer ≥ 74 Grünschenkel 1 Rotschenkel 1 Flussregenpfeifer 5 Sumpfrohrsänger 1 singend
(Christopher Husband)

09. Mai 2024

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 4 Graugans 146 plus mindestens 31 Gösseln Kanadagans 7 Nilgans 10 Stockente ≥ 16 Schnatterente 4 M2 W Löffelente 2 M1 W Reiherente 2 M2 W Haubentaucher 4 Ein Vogel sitzt auf einem neu gebauten Nest Kormoran 6 Silberreiher 7 Graureiher 7 Weißstorch 2 plus 4 inzwischen gut gewachsene Jungvögel im Nest Rotmilan Mäusebussard 4 Baumfalke 1 Blässhuhn 28 6 Nester sichtbar Kranich 2 Kiebitz 6 M Balzflüge Bruchwasserläufer 6 Kuckuck 2 M Drosselrohrsänger 1 M singend
(Christopher Husband)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Höckerschwan 15 Graugans ≥ 145 Kanadagans 28 Brandgans 5 Nilgans 6 Stockente ≥ 90 Schnatterente ≥ 16 Löffelente 8 M2 W Reiherente 3 M2 W Zwergtaucher 4 Haubentaucher 1 M1 W balzend Kormoran 1 Silberreiher 13 Graureiher 8 Rohrweihe 1 M1 W Rotmilan 1 Mäusebussard 10 Kampfläufer 1 W Bruchwasserläufer ≥ 170 Dunkler Wasserläufer 4 Grünschenkel 5 Kuckuck 2 M Neuntöter 5 M2 W Braunkehlchen 2 Drosselrohrsänger 1 M singend
(Christopher Husband)

08. Mai 2024

Hellinghauser Mersch - Anglerweg:
Beobachtete Arten: Gemeine Keiljungfer 4 Exuvien an einem Uferabbruch an der Lippe
(Margret Bunzel-Drüke & Olaf Zimball)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Sichelwanze, Nabis spec. Foto Volkmar Brockhaus 1 Auf einem Brennnesselblatt sitzend. Eine Wanze aus der Familie der Sichelwanzen (Nabidae). Sowohl die Larven als auch die Imagines ernähren sich räuberisch von anderen Insekten und deren Larven. Trapezonotus spec. 1 Ein Tier an der Hauswand. Eine Samenwanze, etwa 5mm groß. Sowohl die Larven als auch die erwachsenen Tiere saugen an Samen verschiedener Pflanzenarten. Gemeine Feuerwanze, Pyrrhocoris apterus 2 Paarung an der Hauswand. Der in Ostösterreich gebräuchliche Volksname Schusterkäfer dürfte daher rühren, dass man die Tiere im Frühjahr massenhaft beim Schustern (Kopulieren) beobachten kann. Spornzikade, Javesella spec. 1 Eine nur etwa 3mm große, selten zu beobachtende Spornzikade saß am Haus. Ich habe einen Experten auf diesem Gebiet, Herrn Dr. Hannes Petrischak kontaktiert und er meinte, "es könnte die Wiesenspornzikade (Javesella pellucida) sein. Man sieht schön den langen Sporn am Ende der Hinterschienen, der nach innen abgespreizt und namensgebend für die Familie ist. " Schwer zu bestimmen. Wenn man die Größe nicht kennt, könnte man meinen es handelt sich um eine der größeren Singzikaden.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Weißbart-Seeschwalbe 2 Kuckuck 2
(Hans Georg Heine)