Beobachtungen

Jahr
Monat
von
bis
 

23. Mai 2022

Arnsberger Str., Arnsberg:
Beobachtete Arten: Dohle ≈ 20 nahrungssuchend Eine Gruppe Dohlen flog in die Ruhrwiesen ein und suchte eine Zeitlang Nahrung im hohen Gras. Wenig später Weiterflug in Richtung Süden.
(Volkmar Brockhaus)

22. Mai 2022

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Neuntöter
(Rainer Hüning)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Großer Brachvogel
(Rainer Hüning)
L747, Soest:
Beobachtete Arten: Feld-Sandläufer ≤ 1 Erste Sichtung an der Schledde
(Werner Konrad Suermann)
Werl:
Beobachtete Arten: Neuntöter 2 M1 W adult
(Martin Schemm)
Straße ohne Straßennamen, Bad Sassendorf:
Beobachtete Arten: Blauflügel-Prachtlibelle ≈ 5
(Margret Bunzel-Drüke)
Rathausstraße, Soest:
Beobachtete Arten: Schwarzmilan fliegend Hoch über Soest attackiert ein Schwarzmilan einen Adler. Vermutlich Schreiadler (ähnlich große Spannweite und helle Flecke an Handflügelbasis zu erahnen).
(bernd stemmer)
L795, Welver:
Beobachtete Arten: Schwarzmilan 1
(Margret Bunzel-Drüke)
Rathausstraße, Soest:
Beobachtete Arten: Wanderfalke 1 W3 JV futtertragend Bei den drei Wanderfalken am Dom gab es heute Haustaube zu Mittag. Direkt neben den Jungfalken baut ein Paar unerschrockene Ringeltauben ein Nest.
(bernd stemmer)
Klärteiche Soest:
Beobachtete Arten: Neuntöter 1 M warnend
(Margret Bunzel-Drüke)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Stieglitz (Distelfink) 2 nahrungssuchend Zwei Stieglitze für kurze Zeit im Garten.
(Volkmar Brockhaus)
Kleiberg / Büecke:
Beobachtete Arten: Grauammer 1 singend Schwarzkehlchen 1 M2 JV Männchen und eben flügge Jungvögel Baumpieper 4
(Margret Bunzel-Drüke)
Rathausstraße, Soest: Der erste von vier Jungvögel ist ausgeflogen

Beobachtete Arten: Wanderfalke 1 M2 W4 JV auffliegend
(Werner Konrad Suermann)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Blaukehlchen 1 M Dorngrasmücke > 2 Kuckuck = 2 Teichrohrsänger ≥ 1 Großer Brachvogel = 2
(Thomas Müller)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Eisvogel = 1 Rohrammer 1 M Kuckuck = 1 Flussregenpfeifer ≥ 2 Kiebitz ≥ 8 Haubentaucher = 2 Reiherente 4 M3 W Graureiher ≥ 5 Graugans nicht gezählt, viele Familen Dorngrasmücke 1 M
(Thomas Müller)
Straße ohne Straßennamen, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Wildschwein 4 Kleine Rotte Schwarzkittel; ein Eber und drei Bachen. Keine Frischlinge
(Werner Konrad Suermann)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Rostgans nahrungssuchend (7) Eisvogel jagend (1)
(Guenter Spilok)

21. Mai 2022

Woeste - NW-Teil:
Beobachtete Arten: Purpurreiher 1
(Jörg Möllenberg)
Günner Kirchweg, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Gelbspanner, Opisthograptis luteolata 1 Ein Falter in der Feldflur bei Drüggelte in der Randvegetation neben einer Wirtschaftsstraße. Ein Nachtfalter aus der Familie der Spanner (Geometridae), Spannweite bis 46 Millimeter. Flugzeit in einer Generation zwischen Ende April und Mitte Juli. Tagpfauenauge 1 Imagines Ein wahrer Schmetterlings-Methusalem, geschlüpft ist er wahrscheinlich im Oktober und hat als Falter hier überwintert , so dass er mittlerweile bereits 8 Monate alt ist. Der Falter machte immer noch einen fitten Eindruck, was sein Flugverhalten anbelangte. Allerdings war er sehr stark abgeflogen. Distelfalter 1 Imagines Für mich in diesem Jahr der erste Distelfalter, ein Weibchen, ein Einwanderer aus dem Süden, er sonnte sich auf der Wirtschaftsstraße. Distelfalter sind Wanderfalter, können weite Strecken zurücklegen und kommen in ganz Europa, Nordafrika, Asien, Nordamerika und Australien bis in eine Höhe von ca. 3.000 Metern vor. Sie überwintern hier nicht. Ihr Heimatgebiet liegt in den subtropischen Steppengebieten. In Europa sind sie nur in den heißen Mittelmeergebieten dauerhaft bodenständig; im restlichen Südeuropa benötigt die Art mehrere aufeinanderfolgende Jahre mit guten Bedingungen um zeitweise bodenständig zu sein. Bei ihren Wanderungen können die Falter weite Strecken zurücklegen, indem sie sich vom Wind tragen lassen.
(Volkmar Brockhaus)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Brandgans nahrungssuchend (4), Rostgans (4), Eisvogel (1), Graureiher (5), Kuckuck (1M 1W)
(Guenter Spilok)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rohrweihe jagend (1W) Sumpfrohrsänger 3 M singend
(Guenter Spilok)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rehbock 1 Der Rehbock ließ sich heute im Uferbereich der Ahse die leckeren Kräuter schmecken
(Hans Georg Heine)

20. Mai 2022

Am Hellefelder Bach, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schwarzstorch 1 fliegend Über dem Hellefelder Bachtal kurz in geringer Höhe kreisend, dann Weiterflug in Richtung Hellefelder Höhe.
(Volkmar Brockhaus)
Am Hellefelder Bach, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria), Männchen 1 Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria), Männchen, heute Morgen im Haus auf Teppichboden sitzend. Nach Öffnen der Balkontür flog er davon in die Freiheit. Die schön gezeichneten Falter erreichen eine Flügelspannweite von 32 bis 40 Millimetern und fliegen hier etwa ab Mitte Mai, die Art ist in Deutschland weit verbreitet, die polyphagen Raupen fressen an zahlreichen krautigen Pflanzen aber auch an diversen Laubgehölzen.
(Volkmar Brockhaus)
Straße ohne Straßennamen, Lippetal: flanierend in der frühen Morgensonne

Beobachtete Arten: Rostgans 1 M schwimmend
(Werner Konrad Suermann)
Ahsewiesen: Mitbeobachter B. Beckers

Beobachtete Arten: Pirol 1 singend Bekassine 2
(Christian Härting)
Kleiberg / Büecke:
Beobachtete Arten: Neuntöter 2 M rastend ,Pferd (10)
(Guenter Spilok)

19. Mai 2022

Kleiberg / Büecke:
Beobachtete Arten: Nilgans 1 M1 W1 JV (ein Paar mit einem ca. 1 Woche alten Jungvogel; Brutplatz an den beiden kleinen Teichen am südlichen Beobachtungshügel) Mäusebussard ≈ 5 Rotmilan 1 Schwarzmilan 2 Sperber 1 W Turmfalke ≥ 6 Flussregenpfeifer 2 Plattbauch 21-50 Individuen (an den beiden Teichen am südlichen Aussichtshügel) Rotfuchs 1 Pferd 13 Hohltaube 1 Waldlaubsänger 1 Neuntöter ≈ 7 (auf der westlichen Teilfläche mindestens 6 Reviere)
(Margret Bunzel-Drüke)

17. Mai 2022

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Dorngrasmücke Großer Brachvogel
(Rainer Hüning)
Wilhelmsruh, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Brauner Bär, Arctia caja 1 Raupe In der Randvegetation neben der Wirtschaftsstraße, ein Nachtfalter aus der Unterfamilie der Bärenspinner, Schmetterling des Jahres 2021. Hier im Arnsberger Wald findet man die hübschen Raupen des Öfteren. Der Braune ist einer unserer schönsten Nachtfalter, er ist durch das Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt und ist auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten der Bundesrepublik Deutschland eine Art der Vorwarnliste. Die Falter sind nachtaktiv und fliegen im Hochsommer von Juli bis Mitte September , sie können keine Nahrung aufnehmen und leben daher nur für kurze Zeit.
(Volkmar Brockhaus)
Wilhelmsruh, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Gelbwürfeliger Dickkopffalter 2 Imagines Zwei Falter in der Randvegetation Nektar saugend. Die kleinen, oft schnell fliegenden Falter werden nur vereinzelt angetroffen und besuchen hier bevorzugt Blüten des Günsels (Ajuga spec.) Die hübschen Falter fliegen pro Jahr in einer Generation von Mitte Mai bis Juni. Die Raupen findet man ab Juli und nach der Überwinterung bis Mai an verschieden Süßgräsern.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Großer Wacholder-Blütenspanner, Eupithecia intricata 1 Großer Wacholder-Blütenspanner, an der Wand im Garten in Arnsberg, eine Spannerart mit einer Flügelspannweite bis 26 Millimeter. Die nachtaktiven Falter fliegen in den Monaten Mai bis September in zwei sich anschließenden Generationen, wobei die zweite Generation nur in den südlichen Regionen regelmäßig auftritt. Die Raupen ernähren sich von den Nadeln von Wacholderarten.
(Volkmar Brockhaus)
Soest: Die gefleckte Weinbergschnecke, die kleine Verwandte von Helix pomatia bevorzugt eigentlich wärmere Gegenden, breitet sich aber aus. Gestern Abend nach dem Gewitter wanderte die gefleckte Weinbergschnecke (Helix aspera) am nassen Kastanienbaum hoch. Heute Mittag am gleichen Stamm eine Weinbergschnecke (Helix pomatia)

Beobachtete Arten: gefleckte Weinbergschnecke (Helix aspera od. Cornu asperum) von H.Vierhaus und M.Schlüpmann bestätigt 1
(Dieter Hegemann)

16. Mai 2022

Westerberg, Warstein:
Beobachtete Arten: Weidenmeise 1 singend
(Margret Bunzel-Drüke)
Enser See: Im Rahmen der Wasservogelzählung.

Beobachtete Arten: Kanadagans 13 3 Nester Höckerschwan 3 M1 W 1 Nest Reiherente 5 M4 W Graugans 1 Nilgans 2 Blässhuhn 8 2 Nester Kormoran 3 Zwergtaucher 1 Stockente 4 Hybrid Kanadagans x Graugans 1 Wasseramsel 1
(Matthias Baule)
Winkel:
Beobachtete Arten: Kuckuck balzfliegend ,(3M 2W) laut rufend und mit intensiven Balzverhalten, sehr nahe vor der Beobachtungshütte.
(Guenter Spilok)
Südlicher Randweg, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Trauerseeschwalbe 1
(Lukas Bischoff)

15. Mai 2022

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rotmilan
(Rainer Hüning)
Rhynernstraße, Hamm:
Beobachtete Arten: Nachtigall 1 Gelbspötter 1
(Margret Bunzel-Drüke)
L736, Hamm:
Beobachtete Arten: Kuckuck 3 M fliegend und rufend
(Guenter Spilok)

14. Mai 2022

L670, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Plattbauch 1 Imagines Ein Weibchen, zwischen Erlenbäumchen auf den Zweigen ansitzend. Der Plattbauch ist eine Libellenart aus der Familie der Segellibellen mit einem auffällig breiten, abgeflachten, Körper, die Tiere erreichen eine Körperlänge bis 45 Millimeter bei einer Spannweite bis zu 80 Millimetern.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Hornkraut-Tageule, Panemeria tenebrata 1 Heute morgen im Naturgarten flog dieser kleine Nachtfalter umher. Es ist Panemeria tenebrata, die Hornkraut-Tageule, auch Hornkraut-Sonneneulchen genannt. Der tagaktive, kleine Nachtfalter, Spannweite bis 22 mm, fliegt etwa von April bis Juni in einer Generation. Die grünlich-gelben Raupen fressen an Hornkräutern und Sternmieren.
(Volkmar Brockhaus)
Rathausstraße, Soest:
Beobachtete Arten: Wanderfalke 1 M1 W1 JV futtertragend Sichtung des ersten Kükens. Es wartete aufs Frühstück
(Werner Konrad Suermann)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Nutria ,genüsslich verspeist die kleine, auffallend hell gefärbte Nutria einen Grashalm nach dem anderen, die zarten Triebe scheinen ihr zu schmecken. Kiebitz und Rohrweihe ,mit gekonnter Flugakrobatik der Kiebitze werden alle vertrieben die sich dem Gelege annähern, in diesem Fall eine jagende weibliche Rohrweihe die sich etwas zu nahe am Nest niederlassen wollte. Silberreiher nahrungssuchend ,mit Fisch. Dorngrasmücke singend ,
(Guenter Spilok)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rostgans
(Hans Georg Heine)
Straße ohne Straßennamen, Erwitte:
Beobachtete Arten: Wiesenweihe 1 M nahrungssuchend Grauammer 1 M singend auf Brache
(Michael Pieper)
Hellinghauser Mersch - Pastorat:
Beobachtete Arten: Sumpfrohrsänger 1 M
(Michael Pieper)

13. Mai 2022

Straße ohne Straßennamen, Soest:
Beobachtete Arten: Mausgrauer Schnellkäfer, Agrypnus murinus 1 Mehrere Käfer auf dem Wirtschaftsweg, teils laufend, teils kurze Strecken schwerfällig fliegend. Der Mausgraue Schnellkäfer, auch Mausgrauer Sandschnellkäfer genannt, ist die einzige Art ihrer Gattung in Mitteleuropa.
(Volkmar Brockhaus)
Straße ohne Straßennamen, Soest:
Beobachtete Arten: Getreidehalm-Wespe, Cephus pygmaeus 6 Drei Paare in Kopula am Feldrand in der Feldflur bei Westönnen. Wahrscheinlich ist es die Art Getreidehalm-Wespe, Cephus pygmaeus. Nach der Paarung stechen die Weibchen mit dem Legebohrer ihre Eier in Gräser, die geschlüpften Larven leben ausschließlich in den Stängeln und ernähren sich vom Pflanzengewebe. Im Frühjahr des folgenden Jahres schlüpften die adulten Tiere. Die Imagines fressen überwiegend Pollen und Nektar. Oft findet man Cephus pygmaeus an Hahnenfuß, scheinbar werden gelbe Blüten bevorzugt.
(Volkmar Brockhaus)
Zur Grünen Aue, Hamm:
Beobachtete Arten: Mittelspecht 1
(Margret Bunzel-Drüke)