Beobachtungen

Jahr
Monat
von
bis
 

13. Juni 2021

Lippestraße, Welver:
Beobachtete Arten: Weißstorch 1 M1 W2 JV Brutpaar/e 1 Jungvogel mit ca. 300 Gramm Gewicht tot unterm Nest am 12.6.2021 aufgefunden. Das verbliebene Küken ist offensichtlich wohlauf
(Sabine Zyber, Uwe Böttcher)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Rotschenkel 1 Waldwasserläufer 3 Löffelente 2 M
(Birgit Beckers)

12. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Distelrüssler Larinus spec. 1 Heute Abend im Garten ein Distelrüssler an einer Ackerkratzdistel, Cirsium arvensis, in der Nähe einer Blattlauskolonie, Larinus planus. Man beobachtet die Käfer gewöhnlich von Mai bis August. Die Larven entwickeln sich in den Blütenköpfen verschiedener Korbblütler (Asteraceaea), insbesondere in Kratzdisteln (Cirsium). In Mitteleuropa kommt die Art südlich der Mainlinie häufig vor, am Nordrand der Mittelgebirge ist sie selten.
(Volkmar Brockhaus)
Randweg, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Gemeine Becherjungfer ≈ 100 Imagines Auf dem Randweg entlang des Hevesees viele Schlanklibellen auf mehreren hundert Metern Länge, fast ausschließlich Männchen, nur wenige Weibchen, ein Tandem. Vermutlich Enallagma cyathigerum. Eintagsfliege 1 Ein Exemplar auf dem Boden des Wirtschaftsweges
(Volkmar Brockhaus)

11. Juni 2021

B229, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Plattbauch 1 Imagines Neben einem großen Wirtschaftsweg im Wannetal saß eine frische weibliche Plattbauch-Libelle auf ihrem Ansitzplatz. Ab und zu flog sie auf um Beute zu machen, später umkreiste sie mich manchmal, um danach wieder zu ihrer Warte zurückzukehren. Die Weibchen haben, wie auf dem Bild zu sehen, einen zunächst gelbbraunen, später oliv- und zuletzt dunkelbraunen Hinterleib, bei dem auf den Seiten deutliche gelbe Flecken zu sehen sind, die im Alter nicht verblassen. Der restliche Körper ist überwiegend dunkelbraun gefärbt.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Großer Brachvogel nahrungssuchend Feldlerche 5 nahrungssuchend
(Werner Konrad Suermann)

10. Juni 2021

Am Roden, Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Nilgans 1 M1 W4 JV nahrungssuchend Am Sorpesee konnten wir eine kleine Nilgansfamilie längere Zeit beobachten, als die Elterntiere mit ihren vier Jungen auf einer Wiese am See ästen. Das größere Männchen behielt mich dabei stets im Blick, war sehr aufmerksam, zuletzt hatten wir gerade einmal etwa zwei Meter Abstand, ehe sich die Familie wieder zurückzog. Wacholderdrossel 1 futtertragend Auf Futtersuche nahe den Nilgänsen. Bachstelze 1 JV immatur Ein Jungvogel nahe bei den Nilgänsen auf Futtersuche. Später kam kurz ein adultes Tier vorbei.
(Volkmar Brockhaus)
Zwischen Lörmecketal und Kallenhardt:
Beobachtete Arten: Baumfalke 1 jagend
(Petra Salm)
Am Roden, Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Weißpunktiger Schwertlilienrüssler, Mononychus punctumalbum ≈ 20 Beobachtete Arten: Weißpunktiger Schwertlilienrüssler ≈ 20 Auf blühenden Schwertlilien zahlreiche Weißpunktige Schwertlilienrüssler, auch Irisrüssler genannt, Mononychus punctumalbum. Der vier bis fünf Millimeter große Käfer ist auf der Sumpf-Schwertlilie anzutreffen. An seiner rundlichen Form und dem weißen Punkt auf der Flügeldeckennaht ist er leicht zu erkennen. Heute bei Sonnenschein waren die Käfer sehr lebhaft, flogen die Blüten an oder liefen auf den Blüten herum, mehrere Paarungsversuche.
(Volkmar Brockhaus)

09. Juni 2021

Winkel:
Beobachtete Arten: Schlagschwirl 1 Waldwasserläufer 1
(Birgit Beckers)

08. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Sepsidenfliege 1 Heute Morgen im Garten ein Exemplar auf einem Blatt herumlaufend, dabei ständiges Drehen der Flügel. Wahrscheinlich Nemopoda nitidula eine Art aus der Familie der Schwingfliegen (Sepsidae) eventuell eine Themira spec., auf einem Foto sind beide Arten kaum zu unterscheiden. Eine Verdunkelung entlang der Flügelspitze deutet auf Nemopoda hin . Die Fliegen erreichen eine Körpergröße von etwa 4,5 mm, sie ähneln vom Aussehen her Ameisen. Sie ernähren sich von Honigtau und Nektar.
(Volkmar Brockhaus)
Lippstadt, Benninghausen:
Beobachtete Arten: Karmingimpel 1 M singend auf dem Gelände der LWL-Wohnverbund in Benninghausen
(Christopher Husband)
Welver:
Beobachtete Arten: Graureiher 1 jagend mit einem jungen Hecht Rohrweihe 1 M jagend Waschbär 1 Reiherente 4 M2 W Stockente 3 M2 W Blässhuhn 1 Kuckuck 3 M2 W
(Ulrich Kuhls)
Niederwerrieser Weg, Hamm:
Beobachtete Arten: Weißstorch 2 JV besetzte/r Horst/e Hamm-Brüggenmersch: Beobachtete Arten: Weißstorch (1, 2 JV) im Horst auf dem ehemaligen Strommasten. Am 09.05.2021 waren noch 3 Küken zu beobachten.
(Heinz Meermeyer)

07. Juni 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Wicklerfalter, Torticidra spec. 1 Ein hübscher, kleiner Wickler-Falter, Torticidra spec. wahrscheinlich Epiblema stictiana, Abends im Garten an Blättern ruhend. Die Flügelspannweite beträgt 15-20 mm. Diese Falter sind Epiblema scutulana und Epiblema cirsiana sehr ähnlich.
(Volkmar Brockhaus)

06. Juni 2021

Winkel:
Beobachtete Arten: Schlagschwirl 1 singend
(Christian Härting)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Stieglitz (Distelfink) ≈ 5 - sie nutzen nun die Samen der verblühten Pflanzen
(Birgit Beckers)
Kleiberg / Büecke:
Beobachtete Arten: Wespenbussard 1 W überfliegend
(Christian Härting)

05. Juni 2021

Neuhaus, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Plattbauch 1 Imagines Männchen neben einem Waldweg bei Neuhaus über einem Kleingewässer auf seiner Warte, zu der er auch nach Störungen immer wieder zurückkehrte. Eine Segellibelle mit einer Spannweite von etwa 75 mm. Der Hinterleib ist bei den Männchen hellblau gefärbt und hat bei jungen Tieren seitlich gelbliche Flecken, die später verblassen.
(Volkmar Brockhaus)
Neuhaus, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Gelbwürfeliger Dickkopffalter ≈ 4 Imagines Mehrere der hübschen, kleinen Dickkopffalter neben einem Waldweg, teilweise an Günselblüten (Ajuga spec.) saugend, ruhend oder schnell fliegend. Die Falter mit einer Spannweite von etwa 25 Millimetern fliegen pro Jahr in einer Generation, etwa von Mitte Mai bis Juni. Die Raupen findet man ab Juli und nach der Überwinterung bis Mai.
(Volkmar Brockhaus)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Stieglitz (Distelfink) 1 M1 W auffliegend An einem Feldweg gegenüber dem Schloss ein Stieglitzpärchen Feldlerche 1 M singend Über einem Kartoffelacker östlich vom Völlinghausener Schloß eine Feldlerche im Singflug
(Helmut Abeler)
Buschstraße, Lippetal:
Beobachtete Arten: Steinkauz 1 ruhend der eine sieht den anderen nicht Waschbär ≥ 1 nahrungsuchend
(Werner Konrad Suermann)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rebhuhn 1 M1 W Waldwasserläufer 1
(Birgit Beckers)
Teichstraße, Bad Sassendorf:
Beobachtete Arten: Trauer-Rosenkäfer, Oxythyrea funesta 1 Dieser Trauer-Rosenkäfer in Lohne ist ein überraschender Fund. Die Käferart war lange Zeit in Mitteleuropa verschwunden, breitet sich z. Z. aber wieder nach Norden aus und hat inzwischen offensichtlich auch die Westfälische Bucht erreicht. Der Käfer ist noch leicht eingeschmutzt, wohl in „Erinnerung“ an seine Kinderstube, eine aus Erde geformte Puppenhülle
(Henning Vierhaus)

04. Juni 2021

Bredenloh, Lippetal: Bei einer Nachtkartierung

Beobachtete Arten: Waldohreule 2 JV Bettelrufe, fiepend
(Christian Härting)
Lippetal: Bei einer Nachtkartierung

Beobachtete Arten: Waldohreule 3 JV Bettelrufe, fiepend
(Christian Härting)
Alter Postweg, Lippstadt: Bei einer Nachtkartierung

Beobachtete Arten: Waldohreule 3 JV Bettelrufe, fiepend
(Christian Härting)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Waldwasserläufer 1
(Birgit Beckers)

03. Juni 2021

Winkel:
Beobachtete Arten: Mäusebussard 1 überfliegend Baumfalke 1 überfliegend Reh/ Ricke 1 Reiherente 4 M schwimmend Blässhuhn 2 schwimmend
(Olaf Kerber)
An der Lanner, Soest:
Beobachtete Arten: Balkenschröter, Dorcus parallelipipedus, Weibchen 1 In der Feldflur bei Ostönnen auf einem Wirtschaftsweg unterwegs. Ein Käfer aus der Familie der Schröter, Körperlänge bis etwa 30 Millimeter, im Bild ein Weibchen, dessen Kopf wesentlich kleiner ist als, beim Männchen. Der Käfer tag- und auch nachtaktiv. Er ernährt sich von Baumsäften, die er aufleckt, und erscheint ab Mai bis zum Juli. Armadillidium spec., Rollassel 1 Ebenfalls auf dem Wirtschaftsweg unterwegs war eine hübsche Rollassel, Armadillidium spec. Körperlänge etwa 16 mm.
(Volkmar Brockhaus)
Lippetal:
Beobachtete Arten: Schwarzkehlchen 1 M1 W Brutverdacht
(Michael Billerbeck)
L795, Lippetal:
Beobachtete Arten: Rohrammer 1 M1 W futtertragend
(Michael Billerbeck)
Lippetal:
Beobachtete Arten: Sumpfrohrsänger 2
(Michael Billerbeck)
Alter Hellweg, Lippetal:
Beobachtete Arten: Schwarzkehlchen 1 M
(Michael Billerbeck)
Soest: Bei den Wanderfalken am Patrokli Dom sind in den letzten Tagen nach und nach tatsächlich vier Jungvögel erfolgreich ausgeflogen! Mitbeobacher N. Nierling

Beobachtete Arten: Wanderfalke 1 M1 W4 JV fliegend und rufend
(Christian Härting)

02. Juni 2021

Winkel:
Beobachtete Arten: Purpurreiher 1 am Schlafplatz
(M. Hatscher, K. und W. Lohmeier)
Disselmersch: In der Beobachtungshütte befand sich eine Raupe des Weidenbohrers.

Beobachtete Arten: Silberreiher - ein Kiebitz attakiert den Silberreiher Weidenbohrer
(K. und W. Lohmeier)
Winkel:
Beobachtete Arten: Purpurreiher 1
(Bernd Sandow)
Werl:
Beobachtete Arten: Weißstorch 4 JV besetzte/r Horst/e Die 4 jungen Störche in Werl am Salzbach sind wohlauf und munter. Weißstorch 2 JV besetzte/r Horst/e auch den 2 jungen Störchen auf dem Gelände von ATU geht es gut.
(Alfred Haberschuss)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Teichrohrsänger 1 M In einer Hecke am Frankenufer Gesang eines Teichrohrsängers (vermutlich auf dem Durchzug)
(Helmut Abeler)
Winkel:
Beobachtete Arten: Reiherente ≈ 8 schwimmend Stockente ≈ 10 schwimmend Teichrohrsänger = 3 singend Mönchsgrasmücke 1 M1 W singend Graureiher = 1 rastend Waschbär 1 Der Waschbär war während meines gesamten Aufenthalts von ca. 1 Stunde am Ufer mit Futtersuche beschäftigt. Reh Direkt vor der Beobachtungshütte tauchte plötzlich ein Reh auf.
(Alfred Haberschuss)
Klärteiche Hattrop:
Beobachtete Arten: Eichhörnchen Während ich an den Klärteichen in Hattrop die Vogelwelt beobachtete, wurde ich selbst beobachtet. Das Eichhörnchen ließ mich während meines gesamten Aufenthalts in der Beobachtungshütte nicht aus den Augen.
(Alfred Haberschuss)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Rehe Ricke mit 2 Kitzen
(Werner Konrad Suermann)

01. Juni 2021

Welver:
Beobachtete Arten: Gartenbaumläufer 1 JV Zwischenrast, da anscheinend frisch aus dem Nest gelockt und noch nicht ganz flügge.
(Ulrich Kuhls)
Arnsberg:
Beobachtete Arten: Schwalbenschwanz 4 Imagines Auf einer Bergkuppe etwa vier Männchen. Sobald ein Falter aufflog oder vorbeikam stiegen die anderen ebenfalls auf und es gab zahlreiche, mitunter heftige Revierkämpfe, die sich oft über Minuten hinzogen. Es ist sehr beeindruckend, wie schnell und gewandt die großen Falter fliegen können.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Jakobskrautbär 2 Heute morgen im Garten zwei Jakobskrautbären, Tyria jacobaeae, in der Wiese sitzend, teilweise fliegend. Der hübsche kleine Nachtfalter ist ein Schmetterling aus der Unterfamilie der Bärenspinner. Er erreicht eine Flügelspannweite von 32 bis 45 Millimetern, Flugzeit von Mai bis Juni.
(Volkmar Brockhaus)
Hermann-Kätelhön-Straße, Möhnesee: Aus einem Bäumchen am Schulpatt singt ein Klappergrasmücke.

Beobachtete Arten: Klappergrasmücke 1 M singend
(Helmut Abeler)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Großer Brachvogel 1 W1 JV nahrungssuchend Hacheney, zwischen Beobachtungshütte und Aussichtsturm
(Heinz Meermeyer)

31. Mai 2021

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Schwalbenschwanz 1 in langsamem Flug über den Ahsewiesen
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Weißpunktiger Schwertlilienrüssler ≈ 30 Auf blühenden Schwertlilien zahlreiche Weißpunktige Schwertlilienrüssler, auch Irisrüssler genannt, Mononychus punctumalbum, zusammen mit Ameisen. Der vier bis fünf Millimeter große Käfer ist auf der Sumpf-Schwertlilie anzutreffen. An seiner rundlichen Form und dem weißen Punkt auf der Flügeldeckennaht ist er leicht zu erkennen. Die Imagines überwintern. Sie schwärmen im Mai, wenn die Schwertlilien zu blühen beginnen und suchen die Blüten ihrer Wirtspflanze auf. Das Weibchen legt die Eier fast ausschließlich in die jungen Früchte der Sumpf-Schwertlilie ab. Bei Sonne sind die Käfer sehr lebhaft und benagen verschiedene Blütenteile.
(Volkmar Brockhaus)