Beobachtungen

Jahr
Monat
von
bis
 

13. Oktober 2021

Disselmersch: Mitbeobachter Ulrich Kuhls

Beobachtete Arten: Graureiher 4 Silberreiher 3 Graugans 48 Kanadagans 66 Hybrid Kanadagans x Graugans 2 Nilgans 34 Stockente 18 Krickente 32 Löffelente 2 Kormoran 15 Weißstorch 2 Lachmöwe ≈ 50 Steppenmöwe 2 1 x diesjährig, 1 x K3 Kiebitz 1 Grünschenkel 2 Habicht 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Versuchte immer wieder, die eine oder andere Steppenmöwe zu greifen, aber im letzten Moment fehlte ihm der Mut dazu Turmfalke 2 Gebirgsstelze 1
(Christopher Husband)

12. Oktober 2021

Goswin-Schönberg-Weg, Soest:
Beobachtete Arten: Kranich 50
(Jutta Niggemeier)
Disselmersch: Nachmittags 14.00 - 16.00 Uhr

Beobachtete Arten: Silberreiher 5 Graureiher 4 Kormoran 12 Graugans 1 Rostgans 2 Lachmöwe 6 Nilgans 2 Grünschenkel 2 Eisvogel 1 Löffelente 1 Schnatterente 1 M1 W Stockente 8 Krickente 16
(Ulrich Kuhls)

10. Oktober 2021

Werl:
Beobachtete Arten: Kolkrabe 1 fliegend und rufend auch auf Lärche sitzend
(Wolfgang Hempel)
K33, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Rotmilan 18
(Helmut Abeler)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Grünschenkel 1 nahrungssuchend
(Heinz Meermeyer)

09. Oktober 2021

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Mäusebussard jagend
(Rainer Hüning)

08. Oktober 2021

Südufer, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Kranich 11 fliegend und rufend Elf Vögel über dem Möhnesee-Südufer, schneller Überflug, nur einmal rief einer.
(Volkmar Brockhaus)
Südufer, Möhnesee:
Beobachtete Arten: Blaugrüne Mosaikjungfer 2 Imagines In der Randvegetation des Waldwirtschaftsweges sonnend zwei Blaugrüne Mosaikjungfer-Männchen, das zweite kam später dazu. Heidelibelle, Sympetrum spec., weiblich 1 Weibliche Heidelibelle etwas weiter ebenfalls in der Randvegetation sonnend. Vermutlich Sympetrum striolatum. Brackwespe In der Randvegetation entdeckte ich einen etwa 2cm großen, gelblichen Kokon, ein Gespinst, indem sich Insektenlarven eingesponnen und verpuppt haben. An manchen Stellen sieht man die Puppen etwas durchscheinen. Es könnten Brackwespen, Braconidae, sein, die sich in einer Falterraupe entwickelt haben.
(Volkmar Brockhaus)
Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Kleiner Feuerfalter 1 Imagines Heute morgen, es war noch recht kühl, saß ein Kleiner Feuerfalter im Naturgarten auf einer Ackerkratzdistel und sonnte sich ein paar Minuten , ehe er weiterfolg.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsequelle:
Beobachtete Arten: Wasseramsel 1 adult Seit einigen Wochen hält sich immer mal wieder eine Wasseramsel an und in der Ahse unmittelbar unterhalb der Biologischen Station der ABU auf. Der Grund des Baches ist endlich wieder frei von Schlamm, der diesem Vogel nicht gefallen hat. Zwergspitzmaus 1 Eine tote, 2,5 Gramm schwere Zwergspitzmaus lag auf dem Zugang zur Teichstraße 13. Das ist die erste Feststellung dieser Art für das Grundstück, auf dem sich auch die Biologische Station der ABU befindet.
(Henning Vierhaus)
Soest:
Beobachtete Arten: Bergmolch = 11 Individuum
(Marius Ma)

07. Oktober 2021

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Graureiher 5 Silberreiher 1 Graugans ≈ 200 Blässgans 15 Stockente 14 Krickente 21 Kormoran 16 Weißstorch 2 Kiebitz 11 Sandregenpfeifer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Zwergstrandläufer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Grünschenkel 4 Waldwasserläufer 1
(Christopher Husband)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Graureiher 3 Silberreiher 7 Graugans 38 Saatgans 2 Nilgans 69 Rostgans 1 Kanadagans 3 Krickente 2 Rotmilan 2 Sperber 1 Turmfalke 3 Mäusebussard 4 Kolkrabe 2 Rauchschwalbe ≈ 140 Heidelerche 7 nach SW ziehend Braunkehlchen 1 Zilpzalp ≈ 20
(Christopher Husband)
Disselmersch: Nach erfolgter Mähung im Umfeld der Hütte kamen nachmittags folgende Arten vorsichtig wieder zurück

Beobachtete Arten: Graugans 31 Nilgans 1 Graureiher 5 Silberreiher 4 Kormoran 5 Kiebitz 14 Sandregenpfeifer 1 Zwergstrandläufer 1 Schwarzkehlchen 1 Mäusebussard 4 Rohrweihe 1 Turmfalke 1 Weißstorch 2 Krickente 8 Bekassine 2
(Ulrich Kuhls)

06. Oktober 2021

Ahsequelle:
Beobachtete Arten: Wasseramsel 1
(Ralf Joest)

05. Oktober 2021

Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Graureiher 4 Silberreiher 3 Nilgans 58 Rostgans 1 Stockente 15 Krickente 3 Rotmilan 2 Mäusebussard 6 Turmfalke 4 Schwarzkehlchen 4 Steinschmätzer 2 Teichrohrsänger 1 Zilpzalp ≈ 20
(Christopher Husband)
Goldsteins Mersch / Anepoth: Mitbeobachter: M. Scharf, O. Zimball; Zählungen bei den jährlichen Fisch-Bestandsaufnahmen in der Lippe in der Westhälfte der Goldsteins Mersch

Beobachtete Arten: Höckerschwan 6 Kanadagans 83 Graugans 22 Nilgans 10 Stockente ≈ 95 Schnatterente 2 Kormoran 3 Graureiher 2 Silberreiher 1 Haubentaucher 1 Zwergtaucher 1 Mäusebussard 3 Rotmilan 1 Turmfalke Blässhuhn ≈ 50 Teichhuhn 8 Waldwasserläufer 1 Admiral > 50 (stetiger Durchzug von Nord nach Süd; 50 Individuen gezählt, aber erst spät mit dem Zählen angefangen) Nase ≈ 30 (bei den Fischbestandsaufnahmen 3 große adulte Nasen und mehrere diesjährige gefangen) Marmorgrundel ≈ 30 (die invasive Art aus dem Schwarzmeergebiet hatte im letzten Jahr Goldsteins Mersch erreicht und vermehrt sich jetzt leider auch bei uns) Wiesenpieper 5
(Margret Bunzel-Drüke)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Graureiher 5 Silberreiher 2 Graugans 286 Saatgans 2 Blässgans 10 Kanadagans 5 Hybrid Kanadagans x Graugans 1 Nilgans 8 Stockente 14 Krickente 13 Kormoran 28 Weißstorch 2 Kiebitz 12 Sandregenpfeifer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Zwergstrandläufer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Grünschenkel 5 Waldwasserläufer 1 Bekassine 4 Steppenmöwe 2 K2 (im 2. Kalenderjahr) Heringsmöwe 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Eisvogel 1
(Christopher Husband)

04. Oktober 2021

Lippetal:
Beobachtete Arten: Heringsmöwe 1 JV fliegend
(Rainer Hüning)
Disselmersch: Mitbeobachter u.a. U. Kuhls

Beobachtete Arten: Graureiher 4 Silberreiher 1 Graugans ≥ 180 Saatgans 2 Blässgans 10 Kanadagans 10 Nilgans 16 Stockente 5 Krickente 14 Löffelente 1 Kormoran 33 Weißstorch 2 Steppenmöwe 5 2 x K3, 2 x K2, 1 x K1 Heringsmöwe 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Kiebitz 19 Sandregenpfeifer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Waldwasserläufer 1 Grünschenkel 4 Bekassine 1
(Christopher Husband)
K30, Ense: Mitbeobachter Wolfgang Pott Eine über weite Strecken wenig spektakuläre Zugvogelzählung am Haarkamm östlich von Vierhausen zwischen 07:30 Uhr und 11:00 Uhr

Beobachtete Arten: Silberreiher 2 nahrungssuchend Kormoran 5 in Richtung Westen ziehend Steppenmöwe 1 in Richtung Südwesten fliegend diesjährig Rotmilan 2 in Richtung Südwesten ziehend Steppenweihe 1 M adult um 10:48 Uhr nach SW ziehend Merlin 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) rastend Feldlerche 105 in Richtung Südwesten ziehend Rauchschwalbe 36 in Richtung Südwesten ziehend Wiesenpieper 185 in Richtung Südwesten ziehend Misteldrossel 25 in Richtung Südwesten ziehend Singdrossel 31 in Richtung Südwesten ziehend Buchfink 3150 in Richtung Südwesten ziehend darunter mind. 8 Bergfinken Bluthänfling 78 in Richtung Südwesten ziehend plus ein stationärer Trupp aus 150 Ind.
(Christopher Husband)
Disselmersch: Nachmittags neben den ca. 200 Grau-, Kanada- und Nilgänsen noch zu sehen unter anderem mit Chr. H.

Beobachtete Arten: Steppenmöwe 3 Steppenmöwe bei dem vergeblichen Versuch, dem Kormoran den Fisch abzujagen Saatgans 2 Zwergstrandläufer 1 Sandregenpfeifer 1 Schwanzmeise ≥ 6 Dorngrasmücke 1
(Ulrich Kuhls)

02. Oktober 2021

Disselmersch:
Beobachtete Arten: Zwergstrandläufer 1 Sandregenpfeifer 1 Grünschenkel 6 Bekassine ≥ 6 Kiebitz 15 Krickente 11
(Birgit Beckers)

01. Oktober 2021

Möhnesee:
Beobachtete Arten: Hornisse, Vespa crabro 2 Nur selten bekommt man einen Kampf zweier Hornissen aus verschiedenen Völkern zu sehen, diese beiden konnte ich im Hevetal im Arnsberger Wald fotografisch dokumentieren und filmen. Interessante Infos dazu gibt es bei http://www.hornissenschutz.de/kommentkampf.htm von Thomas Rickinger : Es handelt sich um einen so genannten Kommentkampf, einen Beschädigungskampf. Diese Kämpfe dauern oft recht lange, sie enden oft so, dass eine der Hornisse entweder zu Tode gestochen wird oder die Flucht ergreift, Verletzungen wie abgebissene oder gebrochene Fühler, Beine oder Flügel sind nicht selten. Nicht immer kommt es jedoch sofort zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod. Oftmals lässt sich statt dessen auch ein interessantes - in der Literatur bisher noch nicht beschriebenes - Verhalten beobachten: Die Kämpferinnen beknabbern sich nach einem anfänglichen kurzen Fühlerkontakt gegenseitig heftig im Bereich der Mundwerkzeuge, des Kopfschildchens und manchmal auch der Vorderbeine, wobei sie sich gleichzeitig aufgeregt mit ihren Fühlern betrillern. Allerdings verletzen sie sich dabei weder mit ihren kräftigen und scharfen Mandibeln, noch machen sie Anstalten, sich zu stechen. Das ganze Geschehen mutet vielmehr wie eine nach festen Regeln ablaufende Kraftprobe an. Es dauert auch entsprechend lange: gewöhnlich 10 Minuten bis zu einer Viertelstunde oder auch länger, in einem von mir beobachteten Fall sogar deutlich über 45 Minuten! Die Unterlegene gibt sich schließlich geschlagen, in dem sie sich entwindet und flieht. Fraglos handelt es sich bei dem vorstehend beschriebenen Vorgang um ein ritualisiertes Kampfverhalten (Kommentkampf), mit dem Zweck, bei innerartlichen Territorialkonflikten einen unnötig hohen Blutzoll zu vermeiden.
(Volkmar Brockhaus)

30. September 2021

Disselmersch: Nachmittags ab 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr unter anderem gesehen

Beobachtete Arten: Blässgans 30 Bekassine 2 Trotz tieffliegender Greifvögel kamen nicht mehr zum Vorschein Waldwasserläufer 1 Silberreiher 4 Graureiher 6 Kormoran 26 zum Abend in Richtung Winkel abziehend Graugans ≥ 160 Jagdfasan 3
(Ulrich Kuhls)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Graureiher 6 Silberreiher 12 Nilgans 58 Blässgans 34 fliegend Kolkrabe 3 Klappergrasmücke 2 Zilpzalp ≈ 30 Europäischer Laubfrosch 11-20 Individuen Wieder sehr viele Rufer
(Christopher Husband)
Disselmersch: Mitbeobachter U. Kuhls, W. Pott

Beobachtete Arten: Graureiher 9 Silberreiher 8 Graugans ≈ 300 Saatgans 2 Blässgans 28 Nilgans 64 Stockente 7 Krickente 20 Löffelente 4 Kormoran 41 ! Weißstorch 2 Lachmöwe ≥ 60 Wieder mal in kleinen Trupps nach Westen durchziehend Steppenmöwe 1 adult Kiebitz 12 Sandregenpfeifer K1 (im 1. Kalenderjahr) Grünschenkel 5 Rohrweihe 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Rotmilan 1 Turmfalke 1 Sperber 1 Eisvogel 1 Rauchschwalbe > 300 in Richtung Südwesten ziehend Wiesenpieper > 100 in Richtung Südwesten ziehend Buchfink > 100 in Richtung Südwesten ziehend Schwarzkehlchen 2
(Christopher Husband)

29. September 2021

Ahsewiesen: Am Berwicker Weg

Beobachtete Arten: Graugans 1 Kanadagans 3 die drei Bekannten mit Kippflügel Nilgans 65 Rostgans 3 Silberreiher 3 Bekassine 3 Grünschenkel 2
(Christian Härting)
Lippetal: Ein immaturer Seeadler fliegt über Oestinghausen Richtung Süden, wird von mehreren Krähen gehasst

Beobachtete Arten: Seeadler 1 immatur
(Christian Härting)

28. September 2021

Disselmersch: Mitbeobachter U. Kuhls, W. Pott

Beobachtete Arten: Graureiher 9 Silberreiher 1 Graugans ≈ 300 Saatgans 2 Blässgans 7 Paar mit 5 Jungvögeln Kanadagans 20 Nilgans 22 Rostgans 2 Krickente 32 Löffelente 5 Stockente 9 Reiherente 2 Kormoran 32 Weißstorch 4 Lachmöwe ≈ 50 Steppenmöwe 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Kiebitz 22 Bekassine ≈ 15 Grünschenkel 9 Waldwasserläufer 1 Sandregenpfeifer 2 K1 (im 1. Kalenderjahr) Alpenstrandläufer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Rotmilan 11 Einschließlich 8 Ind., die hoch nach SW zogen Mäusebussard 17 Einschließlich 15 Ind., die hoch nach SW zogen Sperber 3 Einschließlich 2 Ind., die hoch nach SW zogen Turmfalke 2 Wanderfalke 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Eisvogel 1 Rauchschwalbe ≥ 400 in Richtung Südwesten ziehend
(Christopher Husband)
Feldflur nördlich Oestereiden:
Beobachtete Arten: Grauammer 7 Bei der Kontrolle von Vertragsnaturschutzflächen bei Rüthen und Geseke sieben Grauammern, 17 Rebhühner und ein Schwarzkehlchen in einer einzigen Maßnahmenfläche. An anderen Stellen recht viele Turmfalken, Goldammern, Stieglitze etc.. Auf den extensivierten Stoppelfeldern blühte an mehreren Stellen noch der Feldrittersporn. Unter den Schmetterlingen waren noch mehrere Kleine Perlmutterfalter und eine Goldene Acht unterwegs (Ralf Joest).
(Ralf Joest)
Ahsewiesen: Mitbeobachter P. Hundorf

Beobachtete Arten: Blässgans 7 fliegen kurz in die Kernzone, drehen dann nach Nord wieder ab
(Christian Härting)
Rüthen:
Beobachtete Arten: Labkrautschwärmer Hyles gallii In der Feldflur südlich Mittelhausen auf einer Ackerbrache die eindurcksvolle Raupe eines Labkrautschwärmers. Die Raupen dieser Wärme liebenden Art frisst an Labkräutern oder an Weidenröschen
(Ralf Joest)

27. September 2021

Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Gelbe Dungfliege 1 Eine Dungfliege auf Goldrutenblatt. Körperlänge bis etwa 10mm. Eine recht häufige Art, deren Larven im Dung (vor allem Kuhfladen) leben und dort andere Insektenlarven, insbesondere Fliegenlarven, fressen. Die adulten Tiere besuchen Blüten, wo wir auch diese Fliege fanden, jedoch werden auch kleinere Insekten mit ihrem spitzen Rüssel ausgesaugt Brombeerspinner, Macrothylacia rubi 1 Eine erwachsene Raupe unterwegs auf dem Waldwirtschaftsweg, wahrscheinlich auf der Suche nach einem Überwinterungsplatz. Die hübschen, großen Gluckenraupen verkriechen sich, voll entwickelt, ab Ende August und überwintern, bevor sie sich im Frühjahr, ohne noch einmal zu fressen, in einem grauen, röhrenförmig ausgezogenen Gespinst im April verpuppen.
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Graureiher 3 Silberreiher 2 Kanadagans 4 Nilgans 48 Rotmilan 3 Mäusebussard 8 Turmfalke 7 Kolkrabe 4 Zilpzalp ≈ 40 Europäischer Laubfrosch 11-20 Individuen Immer noch sehr ruffreudig
(Christopher Husband)
Ruhr bei Bachum: Mitbeobachter M, Scharf, O. Zimball

Beobachtete Arten: Silberreiher 2 Stockente ≈ 25 Eisvogel 2 Wasseramsel 2 Gebirgsstelze 6 Quappe 2 (2 adulte Fische bei Erfolgskontrolle der Renaturierung gefangen)
(Margret Bunzel-Drüke)
Disselmersch: Ein reges Kommen und Gehen unter den Watvögeln

Beobachtete Arten: Graureiher 14 Silberreiher 8 Kurzzeitig rastend und nahrungsaufnehmend dann ab nach SW Graugans 117 Saatgans 2 Blässgans 15 fliegend Kanadagans 10 Nilgans 44 Stockente 15 Löffelente 4 Krickente 22 Kormoran 29 Weißstorch 2 Lachmöwe ≥ 100 In kleinen Trupps immer wieder nach Westen durchziehend Fischadler 1 Nach Westen durchziehend Rotmilan 2 Nach SW durchziehend Mäusebussard 3 Habicht 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Kiebitz 18 Sandregenpfeifer 2 K1 (im 1. Kalenderjahr) Alpenstrandläufer ≥ 6 Waldwasserläufer 1 Grünschenkel ≥ 11 Bekassine ≥ 20 Dohle ≈ 80 Star ≈ 60 Schwarzkehlchen 6 Bluthänfling ≈ 20
(Christopher Husband)

26. September 2021

Disselmersch: Mitbeobachter W. Pott

Beobachtete Arten: Graureiher 12 Silberreiher 3 Graugans 76 Hybrid Kanadagans x Graugans 2 Saatgans 2 Der Größenunterschied deutet auf 1 x M und 1 x W Kanadagans 11 Nilgans 36 Stockente 8 Schnatterente 3 Krickente 26 Löffelente 5 Kormoran 26 Weißstorch 2 Kiebitz 22 Bekassine ≥ 15 Grünschenkel 9 Waldwasserläufer 2 Alpenstrandläufer 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Sandregenpfeifer 4 Habicht 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Sperber 1 Turmfalke 2 Rohrweihe 1 K1 (im 1. Kalenderjahr) Rotmilan 5 Rauchschwalbe ≥ 400 in Richtung Südwesten fliegend Schwarzkehlchen 4 Bluthänfling 7
(Christopher Husband)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Grünschenkel 8 Bekassine 15 Kiebitz 14 Alpenstrandläufer 1 Sandregenpfeifer 1 Löffelente 1 Krickente 10
(Birgit Beckers)

25. September 2021

Wildewiese, Sundern (Sauerland):
Beobachtete Arten: Große Goldschrecke, Chrysochraon dispar 2 Heute konnten wir zwei etwa 30 mm große Weibchen bei der Eiablage in die Ritzen einer Holzbank neben einem Wanderweg auf dem Schomberg in etwa 600m Höhe beobachten und fotografieren. Interessant war, dass die Weibchen ihre Eier in diese Bank-Holzritzen ablegten, sowohl auf der Sitzfläche, (wo wir eigentlich rasten wollten) als auch an den Seiten der Holzplanken, normalerweise legt diese Art ihre Eier in die Bruchstellen von verholzten markhaltigen Stängeln von Himbeere, Goldrute oder ähnlichen Pflanzen ab, dabei dringt die Abdomenspitze ca. 4 cm in das Mark des Stängels ein. Die so abgelegten Eier werden durch ein rasch härtendes, schaumiges Sekret geschützt. Rote Liste BRD: 3
(Volkmar Brockhaus)
Ahsewiesen:
Beobachtete Arten: Nilgans 32 Rostgans 1 Graugans 1 Kanadagans 3 Turmfalke 2 Mäusebussard 2 Jagdfasan 2 Stieglitz (Distelfink) > 40 Graureiher 2 Silberreiher 1
(Ulrich Kuhls)
Brinkmersch:
Beobachtete Arten: Zwergtaucher 4 Stockente 27
(Birgit Beckers)
Winkel:
Beobachtete Arten: Schnatterente 2 Reiherente 2 Stockente 9 Waldwasserläufer 2
(Birgit Beckers)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Rostgans 4 nahrungssuchend Disselmersch: Rostgänse nahrungssuchend
(Heinz Meermeyer)

24. September 2021

Am Haselbach, Bad Sassendorf: Mitbeobachter O. Zimball

Beobachtete Arten: Wanderfalke 1
(Margret Bunzel-Drüke)
Lippetal:
Beobachtete Arten: Kleinspecht 1 rufend
(Margret Bunzel-Drüke)
Disselmersch:
Beobachtete Arten: Alpenstrandläufer 1 Sandregenpfeifer 2 Bekassine 2 Grünschenkel 2 Kiebitz 15 Krickente 25 Silberreiher 2 Nilgans 15 Graugans 3 Kanadagans 2 Schnatterente 2 Lachmöwe 13 Graureiher 3 Kormoran 4
(Patrick Hundorf)

23. September 2021

Graf-Stolberg-Straße, Arnsberg:
Beobachtete Arten: Gemeine Furchenbiene, Lasioglossum vgl. calceatum 1 Im Garten kurz auf der Blüte von Jakobs-Greiskraut, eine europäische Bienenart aus der Gattung der Furchenbienen (Lasioglossum), Körperlänge etwa sieben bis knapp zehn Millimeter, diese Bienen sind merklich kleiner als eine Honigbiene. Auf Fotos kann L. calceatum von manchen anderen Arten der Gattung nicht unterschieden werden. Eine sehr ähnliche Art ist insbesondere ihre Schwesterart Lasioglossum albipes. Am 21ten ebenfalls im Garten: Lasioglossum calceatum f. rubra. Als Variation kann in beiden Geschlechtern, ein Teil der Tergite des freien Hinterleibs auch rot gefärbt sein. Die Farbvariante wurde als subsp. rubens beschrieben, eventuell ist es aber nur Variation ohne taxonomische Bedeutung..
(Volkmar Brockhaus)
Klostermersch: Westteil der Klostermersch; Mitbeobachter M. Scharf, O. Zimball u.a.

Beobachtete Arten: Rotmilan 2 Turmfalke 2 Mäusebussard 3 Silberreiher 2 Graureiher 3 Eichelhäher 10 (in einer Gruppe von Baum zu Baum nach Westen fliegend) Bekassine 1
(Margret Bunzel-Drüke)